Diät-Tipps für die Bikinifigur

Das amapur Blog hat mal wieder ein paar Diät-Tipps veröffentlicht. Dieses mal zielt alles auf die ideale Figur für den Sommer ab.

Zu den Tipps gehören unter anderem folgende:

  • Mageres Eiweiß essen
  • Viel Wasser trinken
  • Suppe & Salat statt einer schweren Hauptmalzeit
  • Viel Obst & Gemüse
  • Und natürlich viel viel Sport! :-)

Weitere Tipps und Hinweise sind natürlich in den Kommentaren gerne gesehen.

This entry was posted in and tagged , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Diät-Tipps für die Bikinifigur

  1. J.Srowig says:

    Wichtig ist das die Kohlenhydrate reduziert werden müssen. Zuviel Obst kann das Abnehmen verlangsamen oder zum Stillstand bringen. Eiweiß ist wichtig aber muss nicht fettarm sein. Gerade fettreiche Mahlzeiten halten lange an. Aus eigenen Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren sammeln konnte, kann ich sagen: “Das Abnehmen funktioniert sehr gut durch die Reduzierung der zu vielen Kohlenhydrate.”

  2. Ohne Kohlehydrate (Zucker) funktioniert unser Körper nicht.

    Sie sollten jedoch langkettig sein, also aus Vollkorn-Produkten, Kartoffeln und Vollkorn-Nudeln bestehen.

    Kurzkettige KH (Zucker) befinden sich in Obst (aber auch viele gute Ballaststoffe und Vitamine) und Gemüse.

    Verzichten bzw. erheblich rduzieren sollte man jedoch Süßigkeiten jeder Art.

    Viele Grüße
    Lutz Balschuweit

  3. J.Srowig says:

    Nun dazu kann ich nur sagen! Zucker ist in einigen Gemüsesorten enthalten und jede Menge davon im Obst. Den raffinierten Haushaltszucker oder andere benötigt unser Körper nicht. Auch Getreideprodukte sind nicht zwingend erforderlich. Die Grundnahrungsmittel werden benötigt und nicht mehr.

  4. Ich versuche es nochmal…

    Hohlehydrate = verschiedenste Sorten von Zucker

    Hier sind noch mehr Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlehydrate

    Unser Körper benötigt KH jedoch NICHT den Haushaltszucker.

    und

    Getreide ist ein Grundnahrungsmittel.

    siehe hier unter http://de.wikipedia.org/wiki/Grundnahrungsmittel

    Aber woher Jörg seine Infos hat :-(

  5. Thomas says:

    schlank durch den Sommer kommt man auf jeden Fall auch mit hauptsaechlich gruener Nahrung, sprich Spinat, Gurken, Salat, Brokkoli etc… am besten basisch sollte es sein, so dass Saeureueberschuesse neutralisiert werden und sich der Koerper entschlackt…

    LG, Thomas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>